de_DE

Sage verbindet das DIMO Maint CMMS mit Sage FRP 1000

Die Kommunikation zwischen Instandhaltung und Finanzmanagement wird durch den Connector zwischen Sage FRP 1000 und DIMO Maint CMMS optimiert.

Die berühmte Finanzsuite ist nun mit der Lösung des führenden Anbieters von CMMS verbunden

sage frp 1000 software

Sage, einer der weltweit führenden Anbieter von Unternehmenssoftware, gibt die Veröffentlichung eines Konnektors zwischen DIMO Maint und seiner Finanzsuite Sage FRP 1000 bekannt. Sage und DIMO Maint setzen ihre Industrie- und Handelspartnerschaft fort, um die Bedürfnisse mittlerer und großer Unternehmen im Industrie- und Dienstleistungssektor zu erfüllen.

Die Implementierung dieses Konnektors ermöglicht eine schnellere und zuverlässigere Kommunikation zwischen den Instandhaltungsmanagementfunktionen von DIMO Maint und der globalen Finanzmanagement Lösung von Sage. Die Software des Branchenführers im Bereich CMMS integriert sich somit nahtlos in Sage FRP 1000. Darüber hinaus garantiert diese Vereinbarung die Synchronisierung zukünftiger Versionen der beiden Software.

Das Softwarepaket Sage FRP 1000 ist hauptsächlich für die Finanzverwaltung bestimmt. Ziel von Partnerschaften wie dieser ist es, einheitliche Berührungspunkte mit den am besten spezialisierten Anwendungen auf dem Markt zu schaffen, die das Finanzmanagement zu ihrem Kerngeschäft machen“, erklärt Frédéric Gili, Finance Market Manager bei Sage.

Was diese Partnerschaft interessant macht, ist der optimierte Datenaustausch zwischen DIMO Maint und Sage FRP 1000 und das daraus resultierende globale Paketangebot, das wir unseren Kunden machen, die nun Zugang zu den besten CMMS- und Finanzmanagement-Funktionen haben (für allgemeine Buchhaltung, Analytik, Dritte, Budgets, Anlagevermögen, Liquidität oder Bankkommunikation).

Sofortige und zuverlässige Verbindung zwischen CMMS und Finanzverwaltung

CMMS (Computerized Maintenance Management Systems) wurden entwickelt, um die Leistung der Anlagen zu maximieren und gleichzeitig die Betriebskosten im Rahmen strukturierter interner Verfahren zu messen und zu optimieren. Der Berührungspunkt zwischen CMMS und Finanzmanagement befindet sich auf der Ebene des Einkaufs und der Versorgung, mit dem Ziel der Optimierung der Instandhaltungskosten.

Wenn zum Beispiel ein defektes Teil an einer Maschine ausgetauscht werden muss, wird zunächst ein Arbeitsauftrag im CMMS erstellt. Dann muss entweder auf die vorhandenen Bestände zurückgegriffen oder eine Bestellung für den Kauf des Teils ausgelöst werden. An diesem Punkt übernimmt eine Finanzdatenmanagementlösung wie Sage FRP 1000 die Aufgabe, die Bestellung aufzugeben und die Rechnung zu bezahlen, bevor die Informationen an das CMMS zurückgegeben werden, um die Lagerbestände zu aktualisieren und die gemeinsamen Repositories zu synchronisieren.

Durch die Integration in den CMMS-Prozess bietet Sage FRP 1000 den Finanzabteilungen einen globalen Überblick über die Kostenmessung und -kontrolle.

Auf der technischen Seite maximiert diese automatisierte Verbindung auch die Verfügbarkeit und Leistung der Geräte, indem sie die administrative Bearbeitungszeit für Wartungsanforderungen optimiert. Auf organisatorischer Ebene werden der Austausch und die internen Verfahren vereinfacht. Da der Benutzer weniger eingreifen muss, spart das Unternehmen Zeit und erhöht die Zuverlässigkeit seiner Daten, indem es das Risiko von Eingabefehlern beseitigt und Repositories gemeinsam nutzt.

Diesen Artikel teilen
Siehe auch

Haben Sie ein Projekt, eine Frage?

Haben Sie ein Projekt, eine Frage? Melden Sie sich bei uns und wir bleiben in Kontakt

Nach oben scrollen